Hennermanns Horde (Frankfurt)

Rock wie Hose

Ein freches Tanzstück über geläufige Geschlechterklischees

Rosa mit Glitzer oder blau mit Sportmotiv – wir hören solche Beschreibungen und schon meinen wir zu wissen: Mädchen oder Junge. Doch was passiert, wenn ein Junge sich einen rosa Ranzen aussucht? Oder ein Mädchen eine Kurzhaarfrisur hat? Und wer weiß noch, dass vor etwa 100 Jahren die Farbe rosa, als das „kleine Rot“ den Jungen zugeordnet war?

Rock wie Hose hinterfragt spielerisch die typischen Geschlechterzuschreibungen. Dabei darf alles ausprobiert werden – Bewegungen, Klamotten, Frisuren, Requisiten. Das Stück wirbelt alles einmal durcheinander und die Rollenklischees werden kräftig durchgeschüttelt: eben, Rock wie Hose!

Hennermanns Horde nennt sich nun die Tanz-Company für junges Publikum um die Frankfurter Choreografin Célestine Hennermann. Seit zehn Jahren arbeitet die ehemalige Forsythe-Dramaturgin im Tanzsektor für unterschiedliche Altersgruppen – von den Allerkleinsten bis zu Jugendlichen. Im Fokus der Arbeit von Hennermanns Horde steht das Forschen an Bewegungssprachen für junges Publikum.